Einige Shell Tipps und Tricks

Olivier
Olivier

Einige Shell Tipps und Tricks.

Dieser Artikel beschreibt einige nützliche Shell Tipps und Tricks, welche ich fast täglich verwende. Es ist geplant, diesen Artikel bei Bedarf zu ergänzen.

Grep

Die Optionen -i, --ignore-case und -r, --recursive zusammen mit * sind nützlich um ein ganzes Verzeichnis, nach einem String zu durchsuchen. Oft weiss man, dass eine Option irgendwo konfiguriert sein muss, ist sich aber nicht sicher wo.

$ cd /etc/ && grep -i -r 192.168.1.1 * 
$ cd /etc/ && grep -i -r ldap *

Weitere nützliche Grep Optionen sind: -A num, --after-context=num und -B num, --before-context=num um nicht nur die Zeile mit dem Treffer, sondern auch Zeilen mit der Anzahl num davor oder danach anzuzeigen.

Bash Emacs Keybindings

Bash hat mehrere Emacs Keybindings konfiguriert.

  • CTRL + A: Zum Anfang der Zeile springen.
  • CTRL + E: Zum Ende der Zeile springen.
  • CTRL + R: Reverse Search in der History.

Argument History in Bash

Bash hat nicht nur die bekannte History, sondern auch eine Argument History. Mit ALT + . kann das letzte Argument aus der History abgerufen werden. Mehrmaliges drücken von ALT+ . ruft ältere Argumente auf. Ich verwende z.B. häufig folgenden Ablauf:

$ ping hostname
$ ssh [ALT]+.       # fügt hostname ein

Terminal Multiplexer (TMUX)

Mit Tmux kann man mehrere Shells gleichzeitig geöffnet haben. Als Einführung empfehle ich das Buch tmux : Productive Mouse-Free Development von Brian P. Hogan. Weiteres dazu ein anderes mal.